Darm – Die Zentrale der Verdauung

Veröffentlicht: / von Johannes Meier

Mit einer Länge von bis zu 8 Metern, einem Durchmesser von nur wenigen Zentimetern und einer innerlichen Oberfläche von ca. 400 – 500 Quadratmetern, ist der Darm das größte innere Organ eines Menschen. Neben der Bereitstellung lebenswichtiger Nährstoffe aus der Nahrung gehört auch die Entlastung schädlicher Stoffe im Körper zu den bedeutungsvollen Aufgaben des Darms. Welche weiteren wichtigen Aufgaben der Darm zu erfüllen hat, wie genau die Verdauung funktioniert und wie man gezielt die Darmflora in Balance bringt, erfahren Sie hier.

Inhalt

 

Was genau macht unser Darm?

Der schlauchförmige, gewundene Teil des Verdauungskanals, zwischen Magenausgang und After, wird als Darm bezeichnet. Der Darm ist in Dünndarm und Dickdarm gegliedert und ist das größte innere Organ eines Menschen. Bei Erwachsenen kann der Darm eine Länge von bis zu 8 Metern mit einer innerlichen Oberfläche von 400 – 500 Quadratmetern erreichen. Er verfügt außerdem über eine enorm große Anzahl an Mikroorganismen, die für die Gesundheit und das Wohlbefinden eines Menschen eine enorme Rolle spielen. Der Darm erfüllt mit Hilfe der Milliarden enthaltenen Mikroorganismen wesentliche Aufgaben:

  • Verdauung von Nahrung
  • Wasseraufnahme aus der Nahrung (täglich bis zu 9 Liter Wasser)
  • Regulierung des Salzgehaltes im Körper
  • Nährstoffaufnahme
  • Bildung von Abwehrzellen
  • Abwehr von Krankheitserregern
  • Produktion von Vitaminen, Hormonen und Botenstoffen

Des Weiteren ist der Darm die größte Kontaktfläche zur Außenwelt und die wichtigste Schutzbarriere des Körpers. Ungefähr 80% aller Immunzellen befinden sich im Verdauungsorgan. Außerdem ist der Darm mit Millionen von Nervenzellen ausgestattet und für 90 % der Bildung des Glückshormones Serotonin zuständig.

 

Verdauung und Verdauungsorgane

Unter Verdauung versteht man die Zerkleinerung und anschließende Aufspaltung von Nahrung. Zunächst wird Nahrung über die Mundhöhle aufgenommen, durch den Kauvorgang mechanisch zerkleinert und mit Hilfe des speziellen Speichelenzyms Pytalin vorverdaut. Über die Speiseröhre gelangt die zerkaute Nahrung dann in den Magen, wo sie gespeichert, gereinigt und weiter verdaut wird. Im nachfolgenden Dünndarm, bestehend aus 3 Teilen (Zwölffingerdarm, Leerdarm und Krummdarm) wird der Nahrungsbrei in die Grundbestandteile wie Kohlenhydrate, Aminosäuren und Fettsäuren zerlegt. Diese gelangen dann durch die Schleimhaut des Dünndarms über das Blut zu den verschiedenen Körperzellen. Während der Dünndarm für die Verdauung und die anschließende Aufnahme von Nährstoffen zuständig ist, hat der Dickdarm die Aufgabe, Wasser aufzunehmen und nicht benötigte Bestandteile der Nahrung über den Enddarm auszuscheiden.

 

Der Darm – Das Zentrum für Gesundheit

Das Verdauungsorgan verfügt über eine Vielzahl nützlicher Darmbakterien (Darmflora). Dieses funktioniert wie ein Ökosystem und ist zusammen mit der Darmschleimhaut für die Gesundheit zuständig und somit der Schlüssel für unser Wohlbefinden. Energie im Alltag, sportliche Leistungsfähigkeit, starke Abwehrkräfte und auch mentale Ausgeglichenheit – all das ist abhängig vom Ökosystem des Darms. Bereits die Kleinsten Veränderungen in der Lebensweise können die Darmflora massiv beeinträchtigen und Darmbeschwerden wie Durchfall, Blähungen und Verstopfungen zur Folge haben.

Wie Sie den Darm unterstützen können

Gerät das Ökosystems des Darms aus dem Gleichgewicht, kann das eine erhebliche Belastung mit Folge starker Beschwerden sein. In klinischen Studien konnte gezeigt werden, dass ausgewählte Probiotika (lebensfähige Mikroorganismen) die Funktion der Darmschleimhaut signifikant verbessern können. So kann eine gezielte Anwendung von Probiotik Forte positive Auswirkungen für unsere Darmgesundheit und unser Wohlbefinden haben. Gesundheit entscheidet sich sprichwörtlich „aus dem Bauch heraus“. Probiotik Darmkur forte enthält 20 Milliarden hochaktive Bakterienstämme, die die Balance im Darm wiederherstellen und somit auch für Ihre Darmgesundheit und bei Darmbeschwerden wie Blähbauch, Verstopfung & Reizdarm-Syndrom besonders hilfreich sind.

Schlagwörter

, ,

Redakteur des Artikels

Johannes Meier

Ich bin Johannes (32) und Redakteur im Green-Offizin RAT & TAT Magazin. Als Personal Trainer kenne ich mich sehr gut mit Fitness, gesunder Ernährung und Gesundheit aus. Deshalb teile ich hier meine Leidenschaft und mein Wissen mit euch.

Lesen Sie den nächsten Artikel

5 € Willkommensgutschein sichern

Jetzt für den Newsletter anmelden und keine Angebote verpassen.

Oder folgen Sie uns auf